23.11.2019
Jahreshauptversammlung der FREIEN WÄHLER Kipfenberg

Freie Wähler Kipfenberg bestimmen ihren Wahlvorschlag für die Kreistagsliste. Der designierte Landratskandidat der Freien Wähler, Dr. Alfons Frey, stellt sich vor.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung bestimmten die Freien Wähler Kipfenberg ihre Kreistagskandidaten. „Für Kipfenberg stehen drei Plätze zur Verfügung“, informierte Kreisvorsitzender Anton Haunsberger. Für die 2. Bürgermeisterin von Kipfenberg, Sabine Biberger sei ein Platz unter den ersten 10 vorgesehen. Er lud zugleich zur Nominierung der Kreistagsliste am kommenden Sonntag nach Dörndorf ein. Zudem sei die Kreisvorstandschaft erfolgreich dabei eine „Junge Freie Wähler-Liste“ aufzustellen. Das neue Wahlgesetz mache dies möglich. „Diese Chance müssen wir nutzen“, so der Kreisvorsitzende.

Schriftführerin Sabine Jarisch gab einen Überblick der Aktivitäten im Ortsverband im letzten Jahr. Dabei hob sie vor allem die 40-Jahre-Feier hervor, zu der Hubert Aiwanger nach Kipfenberg gekommen ist. Ortsvorsitzende Sabine Biberger informierte die Mitglieder über die Marketing-Strategie für die Kommunalwahl und stellte die neu gestaltete Homepage vor. „Ohne modernes Outfit und angepasstes Design für mobile Endgeräte geht es nicht mehr“, so Biberger. Über 80% der Internetzugriffe erfolgen über das Handy!

Der Höhepunkt des Abends war die Vorstellung von Dr. Alfons Frey als Landratskandidat. Nach seiner persönlichen Vorstellung betonte er seine erfolgreiche Führungsrolle, die er seit über 15 Jahren in seinem Beruf als Schulleiter und jetzt als Referatsleiter am Kultusministerium innehat. Seine beruflichen Erfahrungen haben ihm vor allem klar gemacht, dass die Fähigkeit zum Vernetzten heute in der politischen Führung besonders wichtig ist. Er appellierte an das Vertrauen der Zuhörer gemäß dem Motto der Freien Wähler: „Frei denken, frei handeln, Frey wählen“!