Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Jubiläum 2018

40 Jahre FREIE WÄHLER Kipfenberg

1978 gründeten engagierte Kommunalpolitiker die Wählervereinigung in Kipfenberg.

 

Ortsvorsitzende:

Sabine Biberger

Erlenstr. 27

85110 Kipfenberg

Tel.: 08465-3750

sabine.biberger@fw-kipfenberg.de

Seiteninhalt

Kindergärten / Kindertagesstätten

Die Freien Wähler besuchten auch 2006 die Kindergärten der Großgemeinde in

  • Arnsberg
  • Kipfenberg
  • Pfahldorf und
  • Schelldorf.

Interesse an den Fotos? Dann schauen Sie hier.

Sicher zur Schule und zum Kindergarten

Schelldorf (lso) Die hohe Geschwindigkeit der Fahrzeuge am Ortseingang von Schelldorf, wo sich Kindergarten und Schule befinden, ist seit Jahren ein Dorn im Auge der Eltern.  Zum Schuljahresbeginn haben die Freien Wähler Kipfenberg mit einer Aktion zur Verkehrssicherheit ein Schild mit der Aufschrift „Hier spielen Kinder“ aufgestellt. Dieses Schild soll die Aufmerksamkeit  der Fahrzeuglenker verbessern und damit die Sicherheit der Kinder erhöhen....

Über Finanzierung wird im Sommer entschieden

Für Ausbau der Kleinkinderbetreuung Umschichtung im Haushalt nötig - Bedarf wird noch ermittelt Berlin (dpa) Die Bundesregierung will über ihren Finanzanteil am Ausbau der  Kleinkinderbetreuung erst in diesem Sommer zusammen mit den Beratungen über den Bundeshaushalt 2008 entscheiden. Dabei soll nach dpa-Informationen sowohl der Etat von Familienministerin Ursula von der Leyen (CDU) mit zusätzlichem Steuergeld aufgestockt als auch mittelfristig Umschichtungen im Haushalt vorgenommen werden - wie dies die SPD und auch Teile der Unionsfraktion verlangen...

Ab Herbst gibt es eine Kinderkrippe

Reges Pfarrleben in Kipfenberg - Kipfenberg (gfs) In der katholischen Pfarrei Maria Himmelfahrt in Kipfenberg herrscht ein reges Pfarrleben – davon konnte man sich bei der Pfarrversammlung 2007 überzeugen. "Die Pfarrversammlung ist eine Möglichkeit, das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren zu lassen", meinte Andreas Vonderau, der Vorsitzende des Pfarrgemeinderates. ... "Den Kindergarten Kipfenberg besuchen derzeit 76 Kinder", führte die Leiterin Gisela Speth aus. Ab Herbst wird eine Kinderkrippe eingeführt, in der a...

Betreuung ausbauen

Das muss auch das kleinste Dorf in Bayern sehen - München (dpa) CSU-Landtagsfraktionschef Joachim Herrmann mahnt einen massiven Ausbau der Kinderbetreuung in Bayern an. "Wir haben gewaltigen Ausbaubedarf", sagte Herrmann am Freitag. „Wir müssen vor allem die Versorgungssituation für Kinder im zweiten und dritten Lebensjahr angehen.“ Für diese Altersgruppe gebe es derzeit einen Versorgungsgrad von zwölf Prozent. "Wir haben im Moment 23 000 Plätze. Das umfasst Kinderkrippen, Tagespflege, altersgeöffnete Kindergärten oder sonstige Kindertages-einrichtungen. Das wollen wir in den nächsten fünf Jahren in etwa verdoppeln."...

Streit ums Geld

Von der Leyen und ihr Kita-Programm - Von Rasmus Buchsteiner Berlin (DK) Ein Familiengipfel für mehr Kita-Plätze? Bis 2013 zusätzlich 500 000 Betreuungsplätze für Kleinkinder hatte Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen (CDU) gefordert. Nun wird der Ruf nach einer schnellen Klärung der Finanzierung immer lauter. "Auf einem Familiengipfel mit Bund, Ländern und Gemeinden könnte eine Strategie entwickelt werden, den Ausbau zu  beschleunigen", verlangte Gerd Landsberg, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und ...

Zusätzlicher Kindergartenbus soll kommen

Freie Wähler mit Kompromissvorschlag erfolgreich - Kipfenberg (mme) Die Beförderung von Kindergartenkindern gehört zu den freiwilligen Leistungen in der Gemeinde. Einige Eltern von Kindergartenkindern aus Biberg, Dunsdorf und Krut haben beim Markt Kipfenberg den Antrag gestellt, täglich um 14 Uhr einen weiteren Kleinbus für die Heimfahrt ihrer Kinder vom Kindergarten Schelldorf einzusetzen. Die betroffenen Kinder besuchen verschiedene Förderstunden. Für einen Kleinbus würden etwa 10 000 Euro Kosten pro Jahr anfallen, sagte der Bürgermeister. Eine Be...

Freie Wähler im Einsatz für Kipfenberger Kindergärten

Für den Erhalt unserer Kindergärten - Seit vielen Jahren setzen wir uns für den Ausbau und den Erhalt unserer Kinderbetreuungseinrichtungen ein. Dabei steht für uns der Erhalt aller Einrichtungen an erster Stelle, denn der Kindergarten im Ort schafft Nähe und Identifikation....

Grenzgänger

Auch das ist Föderalismus: Hessen und Bayern müssen in hiesigen Tagesstätten für ihre Kinder doppelt zahlen. Als Resultat fürchten nun einige Kindergärten um ihre Existenz. - ein Beitrag der Thüringer Allgemeine vom  15.August 2006 UNTERBREIZBACH. Wie ein großes C umschließt Unterbreizbach im Wartburgkreis die Landesgrenze zu Hessen. Bis 1989 brauchte man eine Sondergenehmigung, um in den Ort zu reisen, Verwandte aus dem einen Kilometer entfernten Phillipsthal in Hessen durften gar nicht kommen. Dann kam die Wende, mit der so genannten Hessenhilfe und der Vorstellung, man könnte irgendwann ein Land sein. Eine Straßenverbindung wurde neu gebaut, es gab gemeins...

Bedarf für Kindergartenplätze in Kipfenberg festgelegt

Anton Haunsberger plädiert für freie Entscheidung der Eltern bei der Kindergartenwahl - Kipfenberg (mme) Auch mit der Kindergartenbedarfsplanung setzte sich der Kipfenberger Gemeinderat auseinander. Nach In-Kraft-Treten des neuen Bayerischen Kinderbildungs- und -betreuungsgesetzes (BayKiBiG) sollte für das gesamte Gemeindegebiet eine Bedarfsplanung durchgeführt werden, woraus auch der politische Wille des Marktgemeinderates erkennbar werde, so Bürgermeister Rainer Richter. Nach Artikel 7 des Bay-KiBiG obliege es der Gemeinde, den Bedarf an Plätzen in Kindertageseinrichtungen und ...