Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Jubiläum 2018

40 Jahre FREIE WÄHLER Kipfenberg

1978 gründeten engagierte Kommunalpolitiker die Wählervereinigung in Kipfenberg.

 

Ortsvorsitzende:

Sabine Biberger

Erlenstr. 27

85110 Kipfenberg

Tel.: 08465-3750

sabine.biberger@fw-kipfenberg.de

Seiteninhalt

Jubiläum: 30 Jahre Freie Wähler Kipfenberg

Anton Haunsberger und Sabine Jarisch mit den Pionieren der FW Kipfenberg: Dr. Robert Amon, Günter Schwarz, Josef Forster und Peter Böhm.

Der Nachbarortsverein Denkendorf gratuliert: Alfons Geyer mit Markträtin Sabine Biberger, Anton Haunsberger und Sabine Jarisch

30 Jahre Freie Wähler Kipfenberg

Kipfenberg (bib) Zu ihrem Gründungsfest luden die Freien Wähler Kipfenberg nicht nur ihre Mitglieder und Freunde ein; zusätzlich konnte die stellvertretende Ortsvorsitzende Sabine Jarisch zahlreiche Freie Wähler Bürgermeister, - Kreisräte und Gemeindevertreter aus dem gesamten Landkreis Eichstätt begrüßen. Allen voran Bezirksvorsitzende Eva Gottstein, den Kreisvorsitzenden Anton Haunsberger und den Ehrenvorsitzenden Horst Volkmer. Eine Delegation von Gästen aus Ingolstadt mit der Vorsitzenden Angela Mayr an der Spitze sowie Klaus Brems, Kreisvorsitzender aus Neuburg konnten ebenfalls begrüßt werden.

Im Mittelpunkt der Feier standen die Gründungsmitglieder und neuen Ehrenmitglieder der FW Kipfenberg. Dies sind Josef Forster (Biberg) Dr. Robert Amon (Kipfenberg) und Peter Böhm (Böhming). Sie erhielten eine Ehrennadel der Freien Wähler Kipfenberg. Ebenso wurde Günter Schwarz für seine langjährige Tätigkeit als Marktgemeinderat und früherer Ortsvorsitzender geehrt. Mit einer Ehrennadel in Bronze für langjährige aktive Mitarbeit in der Vorstandschaft wurde Heiko Brinkmann (Böhming) ausgezeichnet. Die Ehrennadel in Silber erhielt Anton Haunsberger (Arnsberg). Er ist seit 18 Jahren aktiver Marktgemeinderat; vor 12 Jahren übernahm er den Vorsitz und organisiert seitdem erfolgreich den Ortsverband. Die goldene Ehrennadel erhielt Rainer Stocker, ebenfalls Marktgemeinderat sein 18 Jahren und seit 1984 Mitglied im Vereinsausschuss.

Nach dem großen Zuspruch bei der letzten Kommunalwahl mit dem besten Ergebnis, das die FW Kipfenberg je erreicht hatten, gelang es unter Führung der Fraktionsvorsitzenden Sabine Biberger zahlreiche neue Mitglieder für den Ortsverband zu gewinnen: Monika Schermer (Böhming), Jürgen Blechinger, Josef Neumeyer, Oliver Weber, Sonja Chlebda (Kipfenberg), Sabine Ohlhäuser (Pfahldorf), Andrea Fichtner (Dunstdorf), Bernhard Biberger (Irlahüll), Dietmar Plenzat (Oberemmendorf), Heidi Haunsberger, Werner Nußbaumer (Arnsberg).

Grußworte sprachen die Bezirksvorsitzende Eva Gottstein und Kreisvorsitzender Anton Haunsberger. Wobei Haunsberger vor allem den anwesenden Gründungsvätern der FW Kipfenberg Respekt zollte: „Sie haben den Ortsverband in einer schwierigen Zeit gegründet und kontinuierlich aufgebaut. Als ich vor 12 Jahren den Vorsitz in Kipfenberg übernahm, war die Basis für eine erfolgreiche politische Weiterentwicklung des Ortsverbandes geschaffen“

Kreisehrenvorsitzender Horst Volkmer gratulierte allen Kipfenberger Freie Wähler-Räten zu ihrer beständigen, akzentuierten Kommunalpolitik. „Ihr habt Euch als starke politische Kraft in Kipfenberg etabliert!“

Den feierlichen Rahmen für das Jubiläum bildete das Römer- und Bajuwarenmuseum. Museumsleiterin Juliane Schwartz führte alle interessierten Gäste durch die Ausstellungsräume und den Infopoint-Limes des Landkreises. Nach einem lockeren Ausklang bei römischen Spezialitäten verabschiedete Sabine Jarisch alle Ehrengäste und Freunde mit einem Dank: „Sie haben durch Ihre Teilnahme unserem Jubiläum den festlichen Rahmen gegeben!“